Archiv der Kategorie: IT

Dateien mit find unter Linux suchen und mit exec bearbeiten

find ist ein mächtiges Suchwerkzeug für Linux. Man kann damit nach Dateien oder Ordner, nach Mustern, Änderungsdatum usw. suchen.

Beispiel: Finde alle Ordner unter /var
sudo find /var -type d

Beispiel: Finde alle Dateien unter /var
sudo find /var -type f

Ein weiterer Befehl exec macht find noch mächtiger.

Beispiel: Finde alle Ordner unter /var und setze für alle Ergebnisse die Rechte 755
sudo find . -type d -exec chmod 755 {} \;

Beispiel: Finde alle Dateien unter /var und setze für alle Ergebnisse die Rechte 644
sudo find . -type f -exec chmod 644 {} \;

Beispiel: Finde alle Dateien unter /var, deren timestamp zwischen 02.06.2011 und 12.06.2011 liegt und kopiere alle Ergebnisse (mit Atributen, „-p“) nach /home
find /var -type f -newermt 20110602 -a ! -newermt 20110612 -exec cp -p {} /home/ \;

Dateien mit find unter Linux suchen und mit exec bearbeiten weiterlesen

BANANA PRO als NAS mit Samba, Apache, PHP5, MySQL, phpmyadmin, CUPS, MiniDLNA, Datenbackup

Eine Dokumentation über Einrichtung des Einplatinenkomputer „Banana Pro“ für die Rolle des Netzspeichers (NAS).

Mein Ziel war einen Linux-Server für Heimnetzwerk einzurichten, und als Backupspace, Media Server, Druck-, Freigaben- und Webserver zu nutzen. Der Zugriff auf diese Dienste sollte von mehreren Windows- oder Android-Clients erfolgen. Ich habe einige HowTos dazu gelesen, die Quellen sind weiter unten aufgeführt.

Zunächst musste ich zwischen Raspberry Pi 3, Banana Pi und Banana Pro wählen. Ich wollte ja einen NAS bauen. Das macht den Anschluss einer externen Festplatte notwendig und setzt ein schnelles Datentempo voraus. Banana hat einen SATA-Anschluß onboard, Raspberry hat keinen. Banana hat einen 1000 MBit/s LAN-Adapter, Raspberry nur 100 MBit/s. Die Entscheidung war für Banana Board gefallen. Ein WiFi Modul onboard hatte die Pro-Variante aus beiden Bananas herauskristallisiert.

BANANA PRO als NAS mit Samba, Apache, PHP5, MySQL, phpmyadmin, CUPS, MiniDLNA, Datenbackup weiterlesen

PfSense 2.3.2 DNS-Problem nach Update: Ignoring query from non-local network

Ich setze zwei Firewalls PfSense ein, um eine entfernte Filiale mit dem Hauptquartier per OpenVPN zu verbinden. Dabei befindet sich der generele DNS Forwarder auf dem „Haupt“-PfSense und beantwortet auch die Anfragen der Filiale. Auf dieser Weise muss man nur eine Hostliste pflegen. Zwar ist auf dem „Filiale“-Pfsense auch ein DNS Forwarder aktiviert, aber dieser kümmert sich ausschließlich um Auflösung der lokalen Hostnamen.

Seit dem Update auf 2.3.2-RELEASE (i386) built on Tue Jul 19 13:09:39 CDT 2016 FreeBSD 10.3-RELEASE-p5 konnte der VPN-Client keine Hostnamen mehr auflösen.

PfSense 2.3.2 DNS-Problem nach Update: Ignoring query from non-local network weiterlesen